Business Lunch

Frontier Markets – Strukturelles Wachstum als Anlageopportunität


Afrika ist aus Anlegersicht ein noch weitgehend unberührter Kontinent, der attraktive
Chancen bietet. Strukturelle Reformen, Privatisierungen und
Infrastrukturinvestitionen führen zu starken Wachstumsimpulsen in ausgewählten
Ländern Afrikas, wie zum Beispiel in Ägypten, Marokko und Kenia.
München – Stuttgart – Bielefeld
Frontier Markets – Strukturelles Wachstum als Anlageopportunität

Afrika ist aus Anlegersicht ein noch weitgehend unberührter Kontinent, der attraktive Chancen bietet. Strukturelle Reformen, Privatisierungen und Infrastrukturinvestitionen führen zu starken Wachstumsimpulsen in ausgewählten Ländern Afrikas, wie zum Beispiel in Ägypten, Marokko und Kenia. Nach Studien der Harvard Universität verfügen speziell diese Länder über das nötige Know-how zur Industrialisierung und stärkeren Vernetzung ihrer Wirtschaftspotenziale.

Der Finanzsektor profitiert von Technologiesprüngen bei IT-Investitionen, der Mobilfunkkommunikation und der zunehmenden Einbettung des informellen Sektors. China wiederum verfolgt in Afrika einen konsequenten Entwicklungsansatz mit Schwerpunkt auf Infrastruktur und Industrieproduktion. Nicht zuletzt dürfte auch die 2019 entstandene afrikanische Freihandelszone für steigenden intra-afrikanischen Handel sorgen. 

Auch der demographische Faktor ist sehr positiv: 2050 werden über zwei Milliarden Menschen in Afrika leben. Das durchschnittliche Alter wird dann in Subsahara Afrika 19,5 Jahre betragen, im Vergleich zu 38 in den USA, 43 in der EU und 47 in Japan. Gleichzeitig beherbergt Afrika derzeit rund 17 Prozent der Weltbevölkerung, aber verkörpert nur drei Prozent des globalen Waren- und Dienstleistungsverkehrs. 

Aus Investorensicht sprechen somit viele Gründe für eine – langfristig ausgerichtete – Investition. Das Wachstumspotenzial ist enorm, zudem bietet ein Engagement ausgezeichnete Diversifikationseigenschaften, insbesondere auch im Vergleich zu den Aktienmärkten anderer Schwellenländer.

Während hiesige Investoren die vielversprechenden Renditechancen in Afrika noch weitgehend ignorieren, investiert das Team von Bellevue Asset Management erfolgreich seit über 10 Jahren mit Sorgfalt und Weitsicht in aufstrebende Märkte der Region. Und mit dem BB African Opportunities können Anleger partizipieren. Der Fonds eignet sich als hervorragender Baustein, um Emerging-Markets-Portfolios zu optimieren.

Seien Sie dabei, wenn die Experten von Bellevue Asset Management exklusiv und in kleiner Runde einen Einblick in die spannende Anlageregion Afrika gewähren und wie Sie davon als Investor profitieren können.

Mittwoch, 12. Februar 2020 in Bielefeld | 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr | Glückundseligkeit | Artur-Ladebeck-Straße 57 | 33167 Bielefeld
Donnerstag, 13. Februar 2020 in Stuttgart | 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr | Skyloft | Büchsenstraße 20 | 70104  Stuttgart
Mittwoch, 04. März 2020 in München | 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr | Käfer-Schänke | Prinzregentenstraße 73 | 81675 München (ausgebucht)

Vor Ort sind

Malek Bou-Diab, Portfoliomanager Frontier Markets bei Bellevue Asset Management
Bou-Diab managt seit 2009 den BB African Opportunities Fonds. Davor war er bei Julius Bär für einen Afrika-Fonds verantwortlich. Von 2003 bis 2007 war er als quantitativer Risiko-Analyst bei der Deutschen Bank in London tätig. Zwischen 1999 und 2003 promovierte Malek Bou-Diab in theoretischer Physik an der ETH Zürich. Er verbrachte einen Großteil seiner Jugend im Mittleren Osten, wo er eine international ausgerichtete Ausbildung genoss und Arabisch studierte. 

Heiko Ulmer, Head Wholesale Germany bei Bellevue Asset Management
Ulmer ist seit 2012 bei Bellevue aus Zürich für den Auf- und Ausbau der Betreuung deutscher Finanzintermediäre und institutionellen Kunden wie Dachfondsmanager, Banken und Versicherungen zuständig. Davor war er jeweils sieben Jahre im Client Relationship Management bzw. Business Development bei UBS Asset Management sowie bei JPMorgan Asset Management in Frankfurt und Luxemburg, wo er erfolgreich das European Sales Development Program in London absolvierte. Er ist Diplom-Bankbetriebswirt und verfügt über ein internationales MBA-Studium.

Treffen Sie die ausgewiesenen Afrika-Experten von Bellevue Asset Management.

Zögern Sie nicht und melden sich jetzt hier an.

Jetzt Anmelden
Sie haben sich erfolgreich angemeldet. Wir werden uns mit Ihnen in Verbindung setzen.
Fehler. Bitte versuchen Sie es nocheinmal.